DIMB Newsletter: Vollzugshinweise Bayern


Das bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat am 16.12.2020 Vollzugshinweise zur Erholung in der freien Natur veröffentlicht. Wir hatten darüber in unserer News auf unserer Website berichtet und dort auch unsere Stellungnahme dazu abgegeben: https://www.dimb.de/2020/12/22/dimb-befuerchtet-wegesperrungen-in-bayern/
Was ist seitdem passiert?
Wir haben uns mit weiteren Radsportverbänden, darunter der BDRBRV und ADFC sowie den Tourismusverbänden Oberbayern MünchenOstbayernFranken und Allgäu / Bayerisch-Schwaben abgestimmt. Aus dieser Abstimmung ist ein gemeinsam gezeichneter Brief entstanden, mit dem wir die maßgeblich betroffenen Ministerien in Bayern angeschrieben und einen eindringlichen Appell an die Politik gerichtet haben.
Was wollen wir damit zum Ausdruck bringen?
Aus Sicht aller zeichnenden Verbände bergen die Vollzugshinweise die Gefahr einer Vielzahl unverhältnismäßiger und rechtlich problematischer Verbote und Einschränkungen bezüglich des Radfahrens, verbunden mit einem vermeidbaren Konfliktpotenzial zwischen den Nutzergruppen.
Die Erholung in der freien Natur muss allen Interessensgruppen zugutekommen; einseitige Betretungsverbote für Radfahrende und alle Maßnahmen, die ein solches fördern, lehnen alle Verbände klar ab. Von dem Brief erhoffen sich alle Verbände, dass dieser in der Politik auf offene Ohren stößt und die Bedenken ernst genommen werden.
Wie geht es weiter?
Wir werden die Reaktionen der angeschriebenen Ministerien abwarten und uns dann auf Verbandsebene weiter verständigen. Sobald wir hier einen Schritt weiter sind, werden wir Euch wieder informieren.
Sportliche Grüße,

Eure DIMB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.