OEH-Kurs 2022 – Frühjahr

Der Kurs/Training fand in den Wäldern der Marienhöhe statt. So hatten wir das passende Gelände und einen schönen Ort zugleich, einen Wald. Der Schwerpunkt des Kurses lag auf dem selbständigen Üben und Anwenden des theoretisch Erlernten bis hin zu komplexen Fallbeispielen. Simuliert wurden unter andrem ein Allergischer Schock, Herzinfarkt und Stürze mit verschiedenen Verletzungen. Umso mehr wir ihr übten, desto besser kamen wir mit den einzelnen Situationen zurecht.

Der erste Tag war in Folge dessen sehr Lehrreich und brachte die Erkenntnis das es nie schaden kann so einen Kurs zu machen. Am zweiten Tag gingen wir nochmals auf den Vortag ein und jeder Teilnehmer durfte einmal als Verunfallter die anderen Teilnehmer herausfordern. Dabei wurde auch dem Notfallmanagement, den Berge- und Tragemethoden und anderen für den Bergbereich relevanten Themen Rechnung getragen.

Es wurde viel Gelacht und sich daran Erfreut, dass man das erlernte reflektieren konnte und die gestellten Situationen, meistens gut gemeistert hat.
So einen Kurs sollte jeder einmal Belegen um im Ernstfall und Notsituation vorbereitet zu sein. Je mehr man sich damit Beschäftigt umso ruhiger, zielstrebiger und sachgerechter kann man Erste Hilfe leisten.

bild_01-1-scaled

Bild 1 von 16

Kommentare sind geschlossen.